Wir sind aclevion.

Wir sind ein 27-köpfiges Expertenteam und starteten im Juli 2021 mit aclevion AG, einem „Spin-off“ der censhare (Schweiz) AG, in eine neue Ära in der Beratung und Implementierung von Softwarelösungen im Bereich der Informations-Kommunikation jeglicher Branchen.

Historie

Unsere Geschichte
Unsere Geschichte beginnt im Juni 2021 am Sitz an der Pilatusstrasse 3a, in 6003 Luzern. Jürg Weber, ehemaliger Gründer und CEO der censhare (Schweiz) AG, startete nach 14 Jahren mit der aclevion AG.

Erster censhare Platinum Partner in der Schweiz
Als erster censhare Platinum-Partner in der Schweiz übernehmen wir die Beratung, Implementierung und den Support der censhare Systemlösungen im Schweizer Markt. In diesem Zuge wechseln 27 Team-Mitglieder aus dem operativen Servicegeschäft der censhare (Schweiz) AG in die aclevion AG. Dadurch können wir das umfangreiche Know-how im Bereich der Umsetzung von censhare-Projekten sowie der Systembereiche rund um das Management von Kommunikationsinformationen und der Multichannel-Kommunikation sicherstellen.

Langjährige Erfahrungen und namhafte censhare Lizenznehmer
Wir verfügen über langjährige Erfahrungen in der Betreuung von namhaften national und international tätigen Unternehmen wie Alnatura, Geberit, Globus, Schweizerische Post, Migros MGB, Migros M-electronics, Migros Do It Garden, Micasa, Mobiliar Versicherung, Sanitas Versicherung, Chocolat-Halba, ESA, Leister Technologies, OfficeWorld, BLS, Swiss Re etc. Es freut uns sehr, dass wir unter dem neuen Firmennamen der aclevion AG die weitere operative Betreuung sowie die Projektumsetzungen und den laufenden Support dieser Kunden übernehmen dürfen.

Vielversprechende Zukunftsaussichten dank Ausbau des Systemspektrums und des Dienstleistungsangebots
Als weiterer Innovationsschritt werden wir, mit der censhare (Schweiz) AG, die Marktverbreitung der censhare-Systemlösung weiter vorantreiben sowie zukünftig das Systemspektrum und das Dienstleistungsangebot inkl. Team-Ressourcen weiter ausbauen. Eine Lösung, welche einen reibungslosen Support und eine noch nähere Kundenbetreuung ermöglicht.

400

Systemlösungen

14

Projekterfahrung

27

Team Mitglieder

Unser Team

Key Account Manager

Hansres Emch

Für Neues braucht es manchmal etwas Mut. Als Key Account Manager ist es daher genau meine Aufgabe, unseren Kunden zu zeigen, dass sich dieser Mut lohnt. Zu zeigen, dass wir nicht nur reden, sondern auch handeln. Wir begegnen unseren Kunden und Partnern auf Augenhöhe und entwickeln resp. erweitern gemeinsam mit ihnen ihre Wunschlösung für eine nachhaltige Unternehmenskommunikation.
Senior Project Manager

Annette Ebner

Der Faktor Mensch bei der Realisierung von Software Projekten ist für mich als Senior Project Manager genauso wichtig, wenn nicht sogar noch wichtiger, als die eigentliche Systemlösung. Daher pflege ich mit den Kunden und Partnern einen vertrauensvollen und partnerschaftlichen Umgang. Emotionen, die im Laufe einer Digitalisierung hoch kommen können, müssen genauso Platz haben, wie die technischen Aspekte. Ist der Kunde glücklich, sind wir es auch.
Key Account Manager / Sales

Marco Nägeli

«Menschen kaufen von Menschen» und genau aus diesem Grund ist es mir wichtig, mit meinen Kunden und Partnern eine klare und saubere Kommunikation zu führen und ein ehrliches Vertrauensverhältnis aufzubauen. Sie sollen merken, dass es bei aclevion nicht nur um ein Softwareprodukt geht. Es geht um ein Gesamtpaket aus Software und Nutzer. Das Produkt muss gut sein, aber was noch viel wichtiger ist: der Nutzer soll sich jederzeit positiv vom Produkt unterstützt fühlen.
CEO

Jürg Weber

Die Entwicklung von sinnvollen und auf die Zukunft ausgerichteten Systemlösungen im Kommunikationsbereich hat mir schon immer Spass gemacht. Es ist toll mit meinem aclevion Team hinter viele interessante Unternehmenskulissen blicken zu können. Gerne unterstützen wir unsere Kunden mit unserem Expertenwissen bei der Handhabung ihrer digitalen Kommunikationsinhalte für den Multichannel-Einsatz. Damit uns dies gut gelingt, setzen wir auf eine enge und intensive Zusammenarbeit mit den Kunden und deren Anwendern. Sowohl bei der Beratung und Systemeinrichtung als auch bei der fortlaufenden Betreuung der Systemlösungen.
Head of Project Management

Philipp Hübscher

Als Head of Project Management ist es mir wichtig, nach wie vor selbst in Softwareprojekte eingebunden zu sein und diese auch umzusetzen. Nur so kann ich nahe am Kunden, den Partnern und meinem Team bleiben und sowohl deren Bedürfnisse wie die des Marktes richtig einordnen. Denn, wenn es uns gelingt, bei einem Softwareprojekt eine in allen Belangen gesunde Basis zu schaffen, steht auch einer langen, nachhaltigen und v.a. erfreulichen Zusammenarbeit nichts im Wege.
Head of Operations

Marco Wunderlin

«Jeder Weg beginnt mit einem ersten Schritt» - das hat mich meine langjährige Erfahrung in den verschiedensten Bereichen, wie z.B. auf Kundenseite, in der IT oder im Support, gelehrt. Denn nur, wer den ersten Schritt wagt, wird sich auch auf den weiteren Weg machen. Und sollte mal eine Pause oder ein Umweg nötig sein, so versuche ich mit meinem breit gefächerten Wissen das Team bestmöglich so zu unterstützen, dass wir effizient und effektiv zum gewünschten Kundenziel gelangen.
Senior Project Manager

Alessandro Bonin

Veränderung ist unaufhaltsam – aber wichtig. Als Senior Project Manager unterstütze ich deshalb Kunden und Partner bei der fortlaufenden Entwicklung ihrer Informations- und Kommunikationsbedürfnisse. Damit sich die Kunden in jedem Moment dieser technischen Weiterentwicklung auch persönlich aufgehoben fühlen, ist es aus meiner Sicht unumgänglich ein gegenseitiges Vertrauen aufzubauen und stets transparent und ehrlich zu handeln.
Head of Accounting & HR

Conny Schmid

Oftmals oder immer mehr fliessen Berufs- und Privatleben ineinander. So war es mir schon immer wichtig, beruflich wie persönlich mit meinen Mitmenschen fair und korrekt umzugehen. Vielleicht oder gerade deswegen, gefällt mir das, was ich heute beruflich mache, so gut. Ich bin in einem Team, das einen ehrlichen und sachlichen Umgang pflegt und mit dem es Spass macht, gemeinsam am gleichen Strang zu ziehen. Für unsere Kunden, die genauso eine ehrliche und nachhaltige Lösung für ihre Informations- und Kommunikationsbedürfnisse suchen.
Requirements Engineer

Timur Ük

Als Requirements Engineer kümmere ich mich um Kundenanforderungen, die verifiziert, analysiert und widerspruchsfrei in Anforderungsspezifikationen überführt werden. Dabei agiere ich als Schnittstelle zwischen Kunde, Projektmanager und Entwickler, wo nebst verschiedensten Arbeitsvorgehen auch diverse Persönlichkeiten aufeinander prallen. Meine Erfahrung hat mir gezeigt, dass gegenseitige Offenheit, Transparenz und Ehrlichkeit eine gesunde Basis für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit bilden. Daher schätze ich es sehr, wenn eine umfassende und klare Kommunikation stattfindet. Das führt zu nachhaltigen Resultaten.
Support

Gino Ziörjen

In meiner Rolle als Customer Service/Application Supporter ist es mir wichtig, dass sich die Kunden von Anfang an ernst genommen und aufgehoben fühlen. Daher versuche ich auch bereits bei einem Erstkontakt die Perspektive meines Gegenübers einzunehmen und herauszuspüren, wo der Schuh drückt. Es ist mir ein Anliegen, dem Kunden verständlich aufzuzeigen, vor welcher Herausforderung er gerade steht und welchen Lösungsweg wir dafür bieten können. Schlussendlich sollen die Kunden merken, dass wir in ihrem Interesse handeln und unser Bestmögliches tun, damit aus ihrem «Problem» ein positives Erfolgserlebnis wird.
Accounting & Administration

Nicole Sauter

In meiner täglichen Arbeit als Assistant Accounting unterstütze ich nebst meiner Tätigkeit in der Buchhaltung auch die Sales Verantwortlichen. Mir ist dabei wichtig, dass ich mit all meinen Ansprechpersonen eine klare und offene Kommunikation führe und wir, auch bei herausfordernden Fragen, zusammen Lösungen finden. Auch Wertschätzung ist bei mir hochgeschrieben, sowohl Wertschätzung die ich meinem Gegenüber entgegenbringe, wie auch diejenige, die ich erhalte. Wenn alle gemeinsam am gleichen Strang ziehen, merkt man dies am besten.
Senior Project Manager

Oliver Laubacher

Toleranz und gegenseitiges Verständnis ist wohl einer der Schlüsselfaktoren für das Gelingen meiner Arbeit. Als Senior Project Manager habe ich tagtäglich mit den verschiedensten Personen und deren Wünschen und Vorstellungen zu tun. Ich nehme Kundenanforderungen entgegen, spezifiziere diese und definiere sie zusammen mit den Kunden noch detaillierter. Wichtig dabei ist mir, dass ich schlussendlich mit der Brille der Kunden sehe und wir dadurch einfacher zum gewünschten Ziel gelangen.
Marketing & Kommunikation

Andrea Zehnder

"Man kann nicht nicht kommunizieren" - deshalb macht es uns Spass für unsere Kunden bestmögliche Softwarelösungen für die Optimierung ihrer Kommunikationsinhalte zu schaffen. Gerade als Verantwortliche für Marketing & Kommunikation bin ich mir dessen äusserst bewusst. Daher ist es mir genauso wichtig, mit unseren eigenen Kunden über die verschiedenen Kanäle so zu kommunizieren, dass sie einfach und unkompliziert die gewünschten Informationen erhalten.
Requirements Engineer

Fabio Pitta

Als Requirements Engineer nehme ich die vermittelnde Position zwischen Projektleiter und Solution Developer ein. Oft prallen da die verschiedensten Persönlichkeiten mit diversen Arbeitsmethoden aufeinander. Daher ist es mir wichtig, dass wir einen fairen und respektvollen Umgang pflegen und ab und zu auch den Blickwinkel des anderen einzunehmen versuchen. Denn nur mit gegenseitigem Verständnis können wir als Team effektiv zum Ziel kommen und unsere Kunden zufriedenstellen.
Senior Project Manager

Jean-Claude Schmid

«Kreativer Geist trifft auf ganzheitliche Denkweise» - dieser Ansatz widerspiegelt meine Aufgabe als Projektleiter ganz gut. Als Bindeglied zwischen Kunde, Partner und aclevion ist es stets mein Bestreben, vorgegebene Sach-, Termin- und/oder Kostenziele zu erreichen. Dies schaffen wir nur, wenn wir mit Kunden und Partnern zusammen kreative Prozesse anstossen und Projekte ganzheitlich betrachten. Jeder Schritt bringt uns weiter, denn «to stop learning is to stop creating».
Requirements Engineer

Michael Zwicker

Als Requirement Engineer lege ich den Fokus immer auf das Kundeninteresse. Daher ist mir wichtig, mit den Kunden und Partnern eine gute und persönliche Kommunikation zu pflegen sowie offen gegenüber anderer Ansichten und Meinungen zu bleiben. Denn in einem Projekt prallen die verschiedensten geschäftlichen sowie persönlichen Kulturen aufeinander. Und genau diese gilt es, Schritt für Schritt zu einer funktionierenden Einheit resp. Systemlösung zu formen.
Senior Project Manager

Lukas Brupbacher

Als Senior Project Manager stehe ich in regem Austausch mit den Kunden und lege Wert auf einen offenen, ehrlichen und vor allem persönlichen Kundenkontakt. Meine vielfältigen Interessen und mein Drang, stetig Neues zu lernen, helfen mir täglich dabei, die unterschiedlichsten Kundenbedürfnisse einfach und schnell einzuordnen. So entstehen zusammen mit dem Kunden nachhaltige System-Lösungen, die jederzeit bei Bedarf weiterentwickelt und ausgebaut werden können.
Senior Project Manager & Key Account Manager

Michael Kohli

«Unseren Kunden will ich nicht nur das bieten, was sie wollen, sondern das, was sie brauchen». Als Schnittstelle zwischen Business und Technik nehme ich daher die verschiedensten Positionen ein, um die Bedürfnisse der Kunden genau zu verstehen und mit Ihnen zusammen klare Ziele zu setzen. Es macht jedes Mal wieder Spass zu sehen, wie sich aus konstruktiven Workshops tolle Projekte und Lösungen entwickeln.
Solution Consultant

Ruben Wey

Die grosse Herausforderung für mich als Solution Consulter und Presales besteht darin, den Kunden einen ersten greifbaren Überblick in die Vielfalt unserer Systemsolution zu geben. Sie sollen in kurzer Zeit sehen und verstehen, was mit einem – auf den ersten Blick – komplexen Kommunikationssystem bei Ihnen nachhaltig optimiert werden kann. Oftmals ist dies der Beginn eines dynamischen Wachstumprozesses, da erst mit dem Kennenlernen die Bedürfnisse konkretisiert werden können.
Solution Developer

Marc Diem

Als Solution Developer bin ich sowohl für Kollegen wie Kunden der Ansprechpartner in allen technischen Belangen. Am liebsten für knifflige Anforderungen bei Produktimplementierungen. Dabei ist mir wichtig, dass wir im Team wie auch mit den Kunden eine enge Zusammenarbeit pflegen und gemeinsam auf Augenhöhe lösungs- und erfolgsorientiert auf die anvisierten Ziele hinarbeiten. Denn am Ende sollen sowohl die Kunden wie auch wir selber mit dem Resultat zufrieden sein.
Solution Developer

Evgueni Kounik

«Ich löse keine Probleme, ich suche Lösungen» - es macht mir Spass, mich für unsere Kunden ins Zeug zu legen und die bestmögliche Softwarelösung zu bauen. Dazu gehört auch, offen für Innovationen zu sein, sich laufend neues Wissen anzueignen und so am Ball zu bleiben. Schlussendlich soll die Software unsere Kunden sinnvoll unterstützen und vor allem langfristig entlasten.
Solution Developer

Christiane Schmidt

Solution Developer

Nick Zocher

Als Solution Developer ist es mein Ziel, zu verstehen, wo sich unsere Kunden in ein paar Jahren hinsichtlich ihrer Kommunikation sehen. Dafür nehme ich gerne verschiedene Blickwinkel ein und erarbeite zusammen mit den Kunden eine Lösung. Sie soll die User bei ihrer täglichen Arbeit mit Kommunikationsinhalten optimal unterstützen und bei Bedarf problemlos ausgebaut und erweitert werden können.
Solution Developer

Philip Kobelt

Wichtig ist mir, dass man stets in Kommunikation mit den Kunden und Partnern bleibt. Das erwartet man vielleicht nicht immer von einem Solution Developer. Will man aber lösungsorientiert und partnerschaftlich arbeiten, so kommt man nicht darum herum, viele konstruktive Gespräche zu führen. Manchmal sind sie einfacher und manchmal etwas schwieriger, aber sicher immer ein Schritt in Richtung Ziel.
Consulting & Projektmanagement

Ralf Trapp

Im Leben laufen Dinge manchmal nicht so, wie man sie gerne hätte. Schaut man aber irgendwann zurück, merkt man, dass genau solche Situationen Schlüsselerlebnisse fürs Leben sind. Weggabelungen, die einem neue Möglichkeiten aufzeigen. Ich habe in meinem Leben gelernt, nicht gegen solche Ereignisse zu kämpfen, sondern sie anzunehmen und daran zu wachsen. Und genauso unterstütze ich heute auch meine Kunden bei ihren Software Changes – ich zeige ihnen neue Wege und Möglichkeiten und wachse mit ihnen zusammen.

Ralf Trapp arbeitet als externer Mitarbeiter für aclevion.

Support

Sascha Tossut

Ich gehe gerne mit einer positiven Grundeinstellung an die Dinge heran. Das hilft mir auch in meinem Job als Supporter. Denn es ist toll, wenn man mit den Kunden zusammen eine fundierte Situationsanalyse ihrer Anliegen machen kann und zusammen zu einem positiven Resultat kommt. Das stärkt die Kundenbeziehung noch mehr.
Solution Developer

Roman Agapkin

Referenzen

Zu verstehen, wo bei unseren Kunden genau der Schuh drückt, hat mir schon immer viel Spass gemacht. Besonders dann, wenn wir mit unserem Team dazu das passende Fitting entwickeln konnten.

Jürg Weber, CEO aclevion AG

Bereit, den gemeinsamen Weg mit uns zu gehen? Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen.

Kontaktieren Sie uns